Folgen

Benutze ein externes Mikrofon mit Ava.

Über die Standardeinstellung wird Ava das Mikrofon benutzen, das sich am Boden des Smartphones befindet. Dieses Mikrofon erfasst deine Rede während der Telefongesprächen. Dieses Mikrofon erfasst deine Rede sehr gut, wenn du nah am Smartphone bist.

 

In manchen Situationen möchtest du du vom Smartphone Abstand nehmen. In diesen Fällen ist es ratsam, einen externen Mikrofon zu nutzen. Beispielweise ein Lehrer in der Klasse oder ein Sprecher bei einer Konferenz. Sie können einfach das Smartphone in ihrer Jackentasche, Ablagefach oder dergleichen stecken, während sie ins externen Mikrofon sprechen, das mit ihrem Smartphone verbunden ist.

 

Es gibt zwei Hauptmöglichkeiten für die Nutzung externer Mikrofonen. Du kannst entweder ein verkabeltes Lavaliermikrofon oder ein Bluetooth-Mikrofon benutzen. Beides geben dir die Möglichkeit, das Mikrofon nah am Mund zu legen während das Smartphone in Entfernung liegt. Außerdem können sie die Genauigkeit der Beschriftungen verbessern.

 

Vor- und Nachteile der beiden Möglichkeiten (Bluetooth vs. Kabel)

Der Vorteil der Bluetooth-Mikrofon ist das einfache Reinreden, während du umhergehst, auch wenn das Smartphone am gleichen Ort ist. Dies erleichtert die Weiterreichung des Mikrofons bei Gruppengesprächen oder bei Interviewen.

Der Nachteil bei Nutzung eines Bluetooth-Mikrofons ist die erschwerte Einstellung und die Sicherstellung der erwünschten Leistung. Der Hautpgrund dafür ist, dass die Bluetooth-Technologie heutzutage nicht 100% zuverlässig ist. Ein anderer Nachteil ist de Aufladung des Bluetooth-Mikrofons nach jedem 5-10 Stunden Nutzung.

Der Vorteil der Nutzung eines verkabeltes Mikrofons ist das einfache Anstecken in die Mikrofonbüchse deines Smartphones und arbeitet sofort. Außerdem entfällt die Aufladung des verkabeltes Mikrofons.

Der Nachteil der Nutzung eines verkabeltes Mikrofons ist die niedrigere Mobilität. Man kann nicht viel umhergehen, wenn das Smaprthone am gleichen Ort bleibt. Das erschwert auch die Weiterreichung des Mikrofons.

0 Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu hinterlassen.